M+S Ganzjahresreifen ohne / mit Alpine Symbol (Bergpiktogramm mit Schneeflocke)

Bei winterlichen Wetterverhältnissen herrscht in Deutschland Winterreifenplicht. Sogenannte Ganzjahresreifen werden mittweile aus verschiedensten Gründen an Fahrzeug montiert und bringen häufig Vorteile:

  • kein ständiges Räderwechseln
  • bei “Wenig-Fahrern” wird der Reifen nicht unnötig alt ohne zu verschleißen
  • nur ein Felgensatz erforderlich
  • keine doppelte Reifenanschaffung

Den vielen Vorteilen steht natürlich ein gewisser Kompromiss entgegen. Bei Hochalpinen Straßenverhältnissen kann der Reifen nicht die gleiche „Leistung“ bringen, welche ein reiner Winterreifen bringt. Im Sommer sind Fahrwiderstände und Laufgeräusche mit Sicherheit höher, als bei einem vergleichbaren Sommerreifen. Für Fahrzeugführer, die bei extremen Bedingungen nicht oder nur teils fahren und im Allgemeinen zu den Kurzstreckenfahrern zählen, ist der Ganzjahresreifen aus unserer Sicht eine tolle Lösung.

ABER Vorsicht!

Seit dem 31.12.2017 gibt es eine neue Regelung! Hiernach müssen Reifen im winterlichen Einsatz das „Bergpiktogramm“ (Bergsymbol) aufweisen. Eine reine M+S-Kennzeichnung reicht nicht aus, um in Deutschland als Winterreifen eingestuft zu werden.

Ausnahme:
Es besteht noch eine Übergangsfrist für Reifen, welche vor dem 31.12.2017 hergestellt worden. Dies ist anhand der DOT-Nummer (https://de.wikipedia.org/wiki/DOT-Nummer) auf dem Reifen abzulesen. Die Reifen mit einem früheren Produktionsdatum werden noch bis zum 30.09.2024 als Winterreifen anerkannt.